top of page

Verlust von Hofschneider Herbert Günder


Zu Beginn des neuen Jahres und dem damit verbundenen Start in den Veranstaltungsreigen der Session, müssen die Hoengener Karnevalisten einen großen Verlust verkraften! Das langjährige, aktive Mitglied, heutiges Ehrenmitglied und verdienstvoller Haus- und Hofschneider Herbert Günder, ist im Alter von 84 Jahren verstorben.


1984 trat er kurz nach seinem Sohn Achim, dem heutigen Präsidenten, in die KG ein und hatte wesentlichen Anteil an der beachtlichen Entwicklung der Gesellschaft. "Geht nicht, gibt's nicht" war seine Devise bei allen Fragen, sobald Stoff im Spiel war. Uniformen, Kostüme, verrückte Outfits für das Männerballet oder Vorhänge für die Saaldeko in der Mehrzweckhalle - alles wurde von Ihm umgesetzt!

Auch seine 2. Leidenschaft, den Gesang, brachte er in die KG ein und war viele Jahre die prägende Stimme der Funken-Singers!

Dazu brachte er sich viele Jahre als 2.Vorsitzender in die Vorstandsarbeit ein und war an der aufstrebenden Entwicklung maßgeblich beteiligt.


Die KG ist Ihm für sein Wirken unendlich dankbar und wird Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page